neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

Für Geräte von froggit
Benutzeravatar
olicat
Online
Beiträge: 242
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagung erhalten: 63 mal
Kontaktdaten:

neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

#1

Beitrag von olicat »

Hi!

Auch in 2021 wird Ecowitt wieder etliche neue Sensoren ankündigen und auf den Markt bringen.

Für den schon länger angekündigten WN34 gibt es leider noch immer keinen festen Termin. Aber bis zum Frühling (Bodentemperatur messen) oder gar den Sommer (Poolthermometer!) dauert es ja noch etwas.
Die Kamera HP10 wird demnächst verfügbar sein. Einen Preis kenne ich dafür noch nicht. Ich bin aber gespannt. Vielleicht gibt es dann auch eine Connection-Box, an der man das power cable anschließen kann und von der aus dann WS80 und HP10 betrieben werden können.

In einer Beta-Firmware für den GW1000 fand ich Hinweise auf einen neuen Leaf Wetness-Sensor. Dieser wird (wohl) WN35 heißen und es können 8 Sensoren am GW1000 betrieben werden.
Lucy hat den Namen bestätigt und mitgeteilt, dass die Spezifikationen dafür noch nicht fertig sind. Von einer Verfügbarkeit sind wir also noch etwas entfernt.
Ich freue mich trotzdem schon jetzt - vermutlich kann ich diesen Sensor auch als Instant-Regenmelder nutzen oder prüfen, ob meine Bewässerung ordnungsgemäß funktioniert.

Es bleibt also spannend im Fine Offset-Universum!

Gruß, Oliver
Malfix
Offline
Beiträge: 12
Registriert: 20 Dez 2020, 19:18
Hat sich bedankt: 18 mal

Re: neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

#2

Beitrag von Malfix »

Hallo Oliver, hast du auch Informationen zur Lieferung von den WH31-EP und WH32-EP? Bei Ecowitt sind beide gelistet,(werden anscheinend für die Europafrequenz extra angefertigt und haben daher längere Lieferzeiten), aber bei Frogitt nicht.
Benutzeravatar
olicat
Online
Beiträge: 242
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagung erhalten: 63 mal
Kontaktdaten:

Re: neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

#3

Beitrag von olicat »

Hi!

Froggit hat erfahrungsgemaess nicht alle Sensoren von Fine Offset im Programm.
Manchmal dauert es auch sehr lange, bis ein interessanter Sensor dann doch noch von Froggit verkauft wird (so war das etwa beim Blitzsensor WH57).
Ich vermute, das die hochwertigen Temperatursensoren WH31-EP (innen) und WH32-EP (aussen) mit dem SHT35 nicht von Froggit verkauft werden, weil denen der Markt dafuer zu klein scheint. Immerhin kosten die Teile eben auch deutlich mehr und erfordern trotzdem noch ein gutes radiation shield. Dafuer sind nicht viele Nutzer bereit, Geld auszugeben.

Ansonsten kannst Du die Teile aber problemlos bei Ecowitt bestellen.
Die Lieferzeiten sind immer ein Gluecksspiel - heute kamen zwei Sensoren hier an, die ich am 06.12.2020 bestellt hatte. Der WH45 war sogar schon am 31.12. da, obwohl ich den erst am 12.12. bestellt hatte.
Insofern: einfach bestellen und abwarten. In 2 Monaten aergerst Du Dich, dass Froggit die noch immer nicht im Angebot hat und nun bald Fruehling wird.
Da haettest Du die Lieferung aus China aber bestimmt laengst erhalten.
;-)
Und vielleicht gibt es die Sensoren dann doch irgendwann noch bei Froggit.
Dann aber zun doppelten Preis (vgl. WH51).

Gruss, Oliver
goworo
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 07 Jan 2021, 19:20
Hat sich bedankt: 5 mal
Kontaktdaten:

Re: neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

#4

Beitrag von goworo »

Hallo,
ich hänge mich da mal dran. Weiß jemand, ob es für die Froggit HP1000SE Temperatursensoren mit externem Messfühler (ca. 2m Kabel) gibt?
Beste Grüße
goworo
Benutzeravatar
olicat
Online
Beiträge: 242
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagung erhalten: 63 mal
Kontaktdaten:

Re: neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

#5

Beitrag von olicat »

Hi!
ob es für die Froggit HP1000SE Temperatursensoren mit externem Messfühler (ca. 2m Kabel) gibt?
Meinst Du die (alte) HP1000SE oder die aktuelle HP1000SE Pro?

Fuer die Por gibt es aktuell nur die kombinierten T/H-Sensoren WH31-EP und WH32-EP. An der Pro (wie auch am DP1500/GW1000) kannst Du genau EINEN WH32-EP betreiben, (der dann den Sensor fuer Aussentemperatur/Aussenluftfeuchte im WH32 oder im Kombisensor ersetzt) und bis zu 8 WH31(-EP) betreiben.

Allerdings jeweils - weil die Sensoren SHT35 vermutlich per I2C angebunden sind - nur mit einem Kabel von ca. 1m Laenge.
Eine Loesung von Ecowitt mit laengeren Kabeln kenne ich nicht.

Der WN34 ist ein reiner Temperatursensor (aber womoegilch nicht so ideal fuer Lufttemperatur nutzbar).
Der ist jedoch noch nicht verfuegbar und ich fuerchte, auch hier wird es keine laengeren Kabel geben. Das ist aber noch nicht abschliessend geklaert.

Wozu benoetigst Du einen kabelgebundenen Sensor?

Gruss, Oliver
goworo
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 07 Jan 2021, 19:20
Hat sich bedankt: 5 mal
Kontaktdaten:

Re: neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

#6

Beitrag von goworo »

Hallo Oliver,
vielen Dank für deine Nachricht. Es geht um die neue Pro. Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ich möchte mit einem zusätzlichen Sensor die Temperatur in Bodennähe messen. Dazu möchte ich allerdings diesen Sensor nicht direkt dort platzieren sondern nur den eigentlichen Temperaturfühler. Erfahrungsgemäß ist die Verschmutzungsgefahr in Bodennähe groß, weshalb ich dort lieber einen gekapselten Fühler einsetzen möchte. 1m würde auch genügen und natürlich kann es auch ein Kombisensor sein. Wichtig ist nur der externe Temperaturfühler.
Beste Grüße
goworo
Benutzeravatar
olicat
Online
Beiträge: 242
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagung erhalten: 63 mal
Kontaktdaten:

Re: neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

#7

Beitrag von olicat »

Hi!
Ich möchte mit einem zusätzlichen Sensor die Temperatur in Bodennähe messen.
Dann waere fuer Dich wohl der WH31-EP die richtige Wahl. Beachte aber bitte, dass die Sendeeinheit (also das Teil mit dem Display) nicht wirklich wasserdicht ist und somit wetterfest eingepackt werden muss.
Dieser Sensor kostet jedoch deutlich mehr als der Standard-WH31!
Der WH31-EP ist noch nicht bei Froggit aufgetaucht - somit ist der aktuell nur in China erhaeltlich. Das laeuft erfahrungsgemaess aber - von etwaigen Lieferzeiten abgesehen - voellig problemlos.

Oder Du wartest auf den WN34 (wenn es Dir um die Temperatur im Boden geht). Davon soll es auch eine Modell (eigentlich fuer Fluessigkeit gedacht) geben, das einen abgesetzten Sensor hat. Die Preise (so sie denn bei Release noch stimmen) sind mit ca. $20 sehr erfreulich.
Die Ankuendigung dazu ist jedoch schon ziemlich alt und ich hatte laengst mit der Veroeffentlichung gerechnet. Bisher gibt es aber weiterhin keinen Liefertermin - was auf Produktions- oder Qualitaetsprobleme hindeuten KANN.
Den WN34-L hatte ich eigentlich schon fuer die letzte Pool-Saison als Poolsensor vorgesehen ...
;-)

Oliver
goworo
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 07 Jan 2021, 19:20
Hat sich bedankt: 5 mal
Kontaktdaten:

Re: neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

#8

Beitrag von goworo »

Hallo Oliver,
nochmals vielen Dank für deine Antworten. Was mich etwas stört ist der relativ hohe Preis der WH31_EP. Für den Preis kann ich mir ja 2-3 DP 50 kaufen. Vielleicht halten die in Bodennähe (mit Regenschutz) doch eine Weile durch? Oder ich warte wirklich auf den WN34. Sensoren anderer Anbieter, welche auf der gleichen Wellenlänge senden, wird man ja wohl nicht einbinden können, oder?
Benutzeravatar
olicat
Online
Beiträge: 242
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagung erhalten: 63 mal
Kontaktdaten:

Re: neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

#9

Beitrag von olicat »

Hi!
Was mich etwas stört ist der relativ hohe Preis der WH31_EP.
Das verstehe ich. Das ist eben dem sehr genauen Sensor SHT35 geschuldet. Ich habe dazu noch einen anderen interessanten Link gefunden.
Diese Genauigkeit benoetigst Du ja an der Stelle gar nicht. Und vermutlich auch keine Feuchtigkeitsmessung.
Auch mir ist die Genauigkeit der WH31-Sensoren ausreichend genug, weshalb ich auch keinen teuren WH31-EP hier einsetze.
Dazu kommt, dass ein so guter Sensor natuerlich trotzdem Mist misst, wenn man nicht auch ein gutes (und somit sehr teures) radiation shield einsetzt, wie etwa den barani.

Fuer das wenige Geld wuerde ich an Deiner Stelle vermutlich den WH31 kaufen und dann hoffen, dass der WN34 bald veroeffentlicht wird.
Sensoren anderer Anbieter, welche auf der gleichen Wellenlänge senden, wird man ja wohl nicht einbinden können, oder?
Nein.
Die reden zwar zur gleichen Zeit und durchaus hoerbar. Jedoch in einer anderen Sprache.
Alternativ kannst Du natuerlich auch einen beliebigen anderen Sensor einsetzen. Nur wirst Du den dann eben nicht auf der Konsole sehen oder ohne Weiteres (Software!) den anderen Diensten zur Verfuegung stellen.
Ich bastle da gerade an einer Loesung, um zusaetzliche Daten fremder Sensoren den ueblichen Wetterdiensten (wie auch lokal) unterzuschieben.
Das Prinzip ist recht simpel. Bevor die Daten von der Station an Ecowitt, WU, WC, WOW oder custom server rausgehen, koennen Daten noch ausgetauscht oder hinzugefuegt werden. Das hilft aber nicht fuer die Anzeige auf einer originalen Konsole.

Gruss, Oliver
Benutzeravatar
olicat
Online
Beiträge: 242
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagung erhalten: 63 mal
Kontaktdaten:

Re: neue Ecowitt-Sensoren: WN34, WN35, HP10, ...

#10

Beitrag von olicat »

Hi!

Offenbar hat Froggit den WN34 bevor Ecowitt selbst den gelistet hat. Jedenfalls verkaufen die einen Temperatursensor DP30 mit 3m Kabel für den DP1500. Es kann aber auch sein, dass dieser Sensor sich die Kanaele mit dem DP50/WH31 teilt. Immerhin sahen die Vorserienbilder vom WN34 ja deutlich anders aus.
Ich habe einen bestellt und werde testen und berichten.

Gruß, Oliver
Zuletzt geändert von olicat am 14 Jan 2021, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten