DWD - EDV Totalschaden heute Nachmittag?

Plauderecke über Wettersituationen und Beobachtungen
Antworten
wk893b
Offline
Beiträge: 134
Registriert: 23 Jan 2022, 09:13
Danksagung erhalten: 10 mal

DWD - EDV Totalschaden heute Nachmittag?

#1

Beitrag von wk893b »

Hat der DWD heute Nachmittag einen EDV-Totalschaden erlitten?

Weder dwd.de, wettergefahren.de, noch opendata.dwd.de sind derzeit zu erreichen. :(
Nicht gerade erfreulich angesichts der unmittelbar bevorstehenden Unwetter-Situation im Süden. :(

Irgendwie häufen sich diese Probleme in letzter Zeit...
Viele Grüße

wk893b


https://bh.wetter-alarm.de/
Benutzeravatar
olicat
Offline
Beiträge: 2066
Registriert: 07 Dez 2020, 20:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 31 mal
Danksagung erhalten: 419 mal
Kontaktdaten:

Re: DWD - EDV Totalschaden heute Nachmittag?

#2

Beitrag von olicat »

Hi!

Alle 3 genannten Seiten sind hier erreichbar. Womöglich liegt der Schaden in Deiner Infrastruktur? Oder es war ein temporäres Hickup.

Oliver
Benutzeravatar
Gyvate
Online
Beiträge: 2662
Registriert: 10 Aug 2021, 23:41
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 13 mal
Danksagung erhalten: 402 mal
Kontaktdaten:

Re: DWD - EDV Totalschaden heute Nachmittag?

#3

Beitrag von Gyvate »

wk893b hat geschrieben: 11 Jul 2023, 15:11 Hat der DWD heute Nachmittag einen EDV-Totalschaden erlitten?
wir wollen mal nicht übertreiben ... ;)
maximal wäre aus Deinen Symptomen verläßlich zu schliessen, dass ein oder mehrere Internetserver für Dich nicht erreichbar sind/waren. Das damit die gesamte IT-Infrastruktur des DWD betroffen wäre, kann man daraus nun beileibe nicht schliessen. Vielleicht mal die Kirche im Dorf lassen 8-)
Für mich sind alle drei Adressen/URLs erreichbar.
Selbst wenn nicht, könnte das ja auch erst mal ein Problem des DNS Servers des Internetproviders sein, ein CDN-Problem, vieles. Ich denke, der DWD ist so aufgestellt, dass selbst im Falle einer größeren Katastrophe es ein Spiegel-RZ gibt, in/mit dem der Betrieb weiterläuft :ugeek:
Ecowitt WS2320E,HP2553,HP3501,GW2001,GW1100, GW1000,WH2650,WN1910,WN1980, Meteobridge, Weewx , CumulusMX, Barani MeteoShield Pro, MetSpecRad02, Personal Weather Tablet(PWT) - http://meshka.eu
http://meshka.eu/Ecowitt/dokuwiki (Ecowitt WiKi Englisch)
Mike97
Offline
Beiträge: 120
Registriert: 08 Dez 2020, 18:57
Wohnort: Kematen im Pfitschtal, Südtirol
Hat sich bedankt: 6 mal
Danksagung erhalten: 6 mal

Re: DWD - EDV Totalschaden heute Nachmittag?

#4

Beitrag von Mike97 »

Gyvate hat geschrieben: 11 Jul 2023, 15:43
wk893b hat geschrieben: 11 Jul 2023, 15:11 Hat der DWD heute Nachmittag einen EDV-Totalschaden erlitten?
wir wollen mal nicht übertreiben ... ;)
maximal wäre aus Deinen Symptomen verläßlich zu schliessen, dass ein oder mehrere Internetserver für Dich nicht erreichbar sind/waren. Das damit die gesamte IT-Infrastruktur des DWD betroffen wäre, kann man daraus nun beileibe nicht schliessen. Vielleicht mal die Kirche im Dorf lassen 8-)
Für mich sind alle drei Adressen/URLs erreichbar.
Selbst wenn nicht, könnte das ja auch erst mal ein Problem des DNS Servers des Internetproviders sein, ein CDN-Problem, vieles. Ich denke, der DWD ist so aufgestellt, dass selbst im Falle einer größeren Katastrophe es ein Spiegel-RZ gibt, in/mit dem der Betrieb weiterläuft :ugeek:
Der Threadersteller hat schon recht. Es gab zwischenzeitlich ein Total Ausfall in der DWD Infrastruktur. Selbst Radar und Stationsdaten kamen eine zeit lang nicht durch. Auch die Backupseite war down. Mittlerweile scheint immer mehr zu funktionieren, wie ihr schon richtig festgestellt habt.
Meine Wetterdaten aus dem Pfitschtal (Südtirol) 1440müNN

HP1000SE Pro Ultrasonic, Barani MeteoShield Pro, Bodenfeuchte und -temperatur
wk893b
Offline
Beiträge: 134
Registriert: 23 Jan 2022, 09:13
Danksagung erhalten: 10 mal

Re: DWD - EDV Totalschaden heute Nachmittag?

#5

Beitrag von wk893b »

Ja, jetzt scheint die Sache wieder zu laufen.

So gegen +- 15:00 Uhr ging nichts mehr.
Hab diesbezüglich bei Kollegen auf deren Homepage geschaut.
Die hatten auch die gleichen Probleme.
Viele Grüße

wk893b


https://bh.wetter-alarm.de/
Benutzeravatar
Gyvate
Online
Beiträge: 2662
Registriert: 10 Aug 2021, 23:41
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 13 mal
Danksagung erhalten: 402 mal
Kontaktdaten:

Re: DWD - EDV Totalschaden heute Nachmittag?

#6

Beitrag von Gyvate »

Mike97 hat geschrieben: 11 Jul 2023, 16:06 Der Threadersteller hat schon recht. Es gab zwischenzeitlich ein Total Ausfall in der DWD Infrastruktur. Selbst Radar und Stationsdaten kamen eine zeit lang nicht durch. Auch die Backupseite war down. Mittlerweile scheint immer mehr zu funktionieren, wie ihr schon richtig festgestellt habt.
Aha - und woher hast Du diese (wohl ja nur Insider-) Informationen ? Wie sind die belegbar bzw hinsichlich Umfang quantifizierbar ?
Öffentlich ist bislang (ausser unserer Forummeldung) nichts bekannt.
Meines Wissens ist das DMRZ eine hochkomplexe Anlage, die ausser bei einem Meteoriteneinschlag oder Ähnlichem gar nicht total ausfallen kann.
Wären denn unsere Informanten geneigt, dieses Totalausfall-Statement mit reproduzierbaren Fakten und Details zu untermauern ?
Was ist denn genau und wieviel ausgefallen ?
Rechner, Netzwerk, Kommunikationskanäle, andere IT-Infrastruktur (wieviele up, wieviele down etc.)
Wäre schon interessant ...
Ecowitt WS2320E,HP2553,HP3501,GW2001,GW1100, GW1000,WH2650,WN1910,WN1980, Meteobridge, Weewx , CumulusMX, Barani MeteoShield Pro, MetSpecRad02, Personal Weather Tablet(PWT) - http://meshka.eu
http://meshka.eu/Ecowitt/dokuwiki (Ecowitt WiKi Englisch)
Benutzeravatar
Wetterfrosch
Offline
Beiträge: 424
Registriert: 08 Dez 2020, 11:49
Wohnort: 79410 Badenweiler (350mNN) / Breisgau-Hochschwarzwald
Hat sich bedankt: 107 mal
Danksagung erhalten: 34 mal
Kontaktdaten:

Re: DWD - EDV Totalschaden heute Nachmittag?

#7

Beitrag von Wetterfrosch »

Hallo,

auch ich konnte zeitweise die DWD-Seiten nicht erreichen, war z.B. beim letzten aufziehenden Unwetter hier im Süden ähnlich, daher vermute ich eine Überlastung des Servers durch zahlreiche Zugriffe.

Was aber auch ziemlich ärgerlich ist, das DWD-Regenradar auf dem Feldberg/Schwarzwald ist seit Wochen defekt, es liefert nur Daten östlich vom Standort, alles was westlich vom Radarstandpunkt aufzieht und somit die hauptwetterbestimmende Richtung für uns hier im Südwesten, ist aus Radarsicht ein "blinder Fleck".
Laut DWD wurden wohl bei Grabungsarbeiten irgendwelche Telekommunikationsleitungen beschädigt, doch ich frage mich, wieso dann nur die Hälfte des Radars ausgefallen ist und wieso die Reperatur sich dann über Wochen hinzieht?
Das Feldbergradar ist in meinen Augen das wichtigste Radar für den Südwesten, deswegen ist es für mich sehr unbefriedigend, dass dieses Radar so lange gestört ist.
Mike97
Offline
Beiträge: 120
Registriert: 08 Dez 2020, 18:57
Wohnort: Kematen im Pfitschtal, Südtirol
Hat sich bedankt: 6 mal
Danksagung erhalten: 6 mal

Re: DWD - EDV Totalschaden heute Nachmittag?

#8

Beitrag von Mike97 »

Gyvate hat geschrieben: 11 Jul 2023, 16:32
Mike97 hat geschrieben: 11 Jul 2023, 16:06 Der Threadersteller hat schon recht. Es gab zwischenzeitlich ein Total Ausfall in der DWD Infrastruktur. Selbst Radar und Stationsdaten kamen eine zeit lang nicht durch. Auch die Backupseite war down. Mittlerweile scheint immer mehr zu funktionieren, wie ihr schon richtig festgestellt habt.
Aha - und woher hast Du diese (wohl ja nur Insider-) Informationen ? Wie sind die belegbar bzw hinsichlich Umfang quantifizierbar ?
Öffentlich ist bislang (ausser unserer Forummeldung) nichts bekannt.
Meines Wissens ist das DMRZ eine hochkomplexe Anlage, die ausser bei einem Meteoriteneinschlag oder Ähnlichem gar nicht total ausfallen kann.
Wären denn unsere Informanten geneigt, dieses Totalausfall-Statement mit reproduzierbaren Fakten und Details zu untermauern ?
Was ist denn genau und wieviel ausgefallen ?
Rechner, Netzwerk, Kommunikationskanäle, andere IT-Infrastruktur (wieviele up, wieviele down etc.)
Wäre schon interessant ...
Ganz einfach, ich folge diversen Meteorologen in den Sozialen Medien, unter anderem den Leuten von Kachelmannwetter. Diese bekommen ebenfalls vom DWD ihre Daten wie Stationswerte und Radar. Beides ist eine zeit lang nicht nachgekommen. Sogar das aktuelle ICON-D2 Wettermodell ist verspätet oder wird dann erst mit dem nächsten Run erscheinen. Wenn dann auch die App und die Website samt Notfallwebsite ausfällt, ja dann kann man schon von einem Totalausfall reden.

Hier ein Thread von Twitter:

https://twitter.com/drued/status/1678745091991650310

Da gibt der DWD sogar selbst an daran zu arbeiten. Es sind wie du siehts keine Insider Infos sondern einfach gut vernetzt sein.

Ich frage mich nur warum du so angegriffen reagierst?

Ich finde es übrigens, dass der DWD da kein gutes Gesicht macht, wenn das auch noch an einem potentiell sehr unwetterträchtigen Tag passiert.
Meine Wetterdaten aus dem Pfitschtal (Südtirol) 1440müNN

HP1000SE Pro Ultrasonic, Barani MeteoShield Pro, Bodenfeuchte und -temperatur
Benutzeravatar
Gyvate
Online
Beiträge: 2662
Registriert: 10 Aug 2021, 23:41
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 13 mal
Danksagung erhalten: 402 mal
Kontaktdaten:

Re: DWD - EDV Totalschaden heute Nachmittag?

#9

Beitrag von Gyvate »

Mike97 hat geschrieben: 11 Jul 2023, 16:48 Wenn dann auch die App und die Website samt Notfallwebsite ausfällt, ja dann kann man schon von einem Totalausfall reden.

Hier ein Thread von Twitter:

https://twitter.com/drued/status/1678745091991650310

Da gibt der DWD sogar selbst an daran zu arbeiten. Es sind wie du siehts keine Insider Infos sondern einfach gut vernetzt sein.

Ich frage mich nur warum du so angegriffen reagierst?

Ich finde es übrigens, dass der DWD da kein gutes Gesicht macht, wenn das auch noch an einem potentiell sehr unwetterträchtigen Tag passiert.
ich fühle mich nicht angegriffen - habe aber etwas gegen Übertreibungen und pseudokompetente unpräzise Darstellungen technischer Sachverhalte.

Ich habe jahrelang für den größten deutschen und europäischen ICT-Provider gearbeitet und weiss ziemlich genau, wie professionelle Rechenzentren funktionieren (, von denen allein weltweit 16 Zwillingsrechenzentren waren/sind auf denen tausende großer kommerzieller Anwendungen gehostet werden.), welche Komponenten es da gibt u.v.a.m. Das war dort das ganz große Besteck - so wie beim DWD oder Fluglinien.
Das waren zwar "nur" kommerzielle Anwendungen, allerdings auch von weltweit operierenden Großkonzernen - und ein Totalausfall ist etwas ganz anderes als das, was hier beschrieben, gemutmasst etc. - vielleicht ja ein persönlich subjektiv empfundener "Totalausfall"

Da kann mir so schnell keiner etwas von einem Totalausfall von IT-Infrastruktur erzählen, wenn vielleicht ein paar Services nicht erreichbar bzw. ausgefallen sind. Vielleicht bedeuten diese Services für einige das Leben und ein Ausfall kommt einem (subjektiven) Weltuntegang gleich, kann gut sein.

Und dann wird jemand als kompetent zitiert, der twittert: "eure Datenserver haben sich verabschiedet".
Das geht aus dem Thread nicht hervor - nur dass der Poster gerne mit den Datenservern arbeiten würde.
Vielleicht kompetent für Wetter, kann gut sein, kann ich nicht beurteilen, aber kompetent für IT-Infrastruktur im kleinen wie im großen Rahmen .... Die Äusserungen lassen das unter Fachleuten nicht vermuten.

Alles Vermutungen basierend auf der persönlichen Interpretation von Symptomen. Der hat doch keinen Zugriff auf z.B. die Netzwerkmanagementsysteme des DWD. Auch wenn er selbst bei Kachelmann Wetter in der IT arbeitet ...
Und der Antwort des DWD ist zu entnehmen, dass es sich wohl um ein Softwareproblem (neudeutsch "App") handelt, an dem gearbeitet wird. Vielleicht war ja die Aussenkommunikation des DWD gestört - aber Totalausfall ...

Es ist natürlich unangenehm, wenn so etwas an einem meterologisch vielfältigeren Tag auftritt.
Inwieweit da jemand kein gutes Gesicht macht, wenn ausgerechnet an einem solchen Tag technische Probleme auftreten, sei mal dahingestellt - eine sehr subjektive Bewertung (macht der DWD ein besseres Gesicht, wenn eine Störung an einem meteorologisch langweiligen Tag auftritt ? Kann man so etwas beeinflussen ?).

Ich will ja nicht in Abrede stellen, dass ggf. beim DWD eine oder mehrere Störungen aufgetreten sind, aber ausser einem entsprechenden Lagezentrum kann keiner richtig beurteilen, worum und wieviel es sichgenau handelt.

Auch wenn z.B. es für die halbe Republik eine Mobilfunknetzstörung bei Telekom, O2, Vodafon etc. gibt, sind doch auch nicht alle deren Systeme total ausgefallen. Und das hier mit dem DWD sieht mir bei den vorliegenden fundierten Sachinformationen einige Nummern kleiner aus.

Aber sei's drum
Ich habe das für mich jetzt abgehakt
Ecowitt WS2320E,HP2553,HP3501,GW2001,GW1100, GW1000,WH2650,WN1910,WN1980, Meteobridge, Weewx , CumulusMX, Barani MeteoShield Pro, MetSpecRad02, Personal Weather Tablet(PWT) - http://meshka.eu
http://meshka.eu/Ecowitt/dokuwiki (Ecowitt WiKi Englisch)
Antworten