Barometer einstellen

Artikel von Fachleuten zu diversen Themen
Antworten
agerd
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 29 Jun 2022, 08:56

Barometer einstellen

#1

Beitrag von agerd »

Ein nettes Hallo an die Experten,
ich habe auf dem Speicher ein altes Barometer gefunden und will es in eine alte Wanduhr einbauen.
Leider habe ich von der Einstellung keinerlei Ahnung.
Kann mir jemand sagen wozu die beiden Einstellmöglichkeiten an der Unterseite sind?
Anbei ein paar Bilder.
Besten Dank schon mal und Grüße aus Südtirol.
Gerd.
Dateianhänge
IMG_2311.JPG
IMG_2311.JPG (181.99 KiB) 666 mal betrachtet
IMG_2310.JPG
IMG_2310.JPG (166.64 KiB) 666 mal betrachtet
IMG_2309.JPG
IMG_2309.JPG (167.83 KiB) 666 mal betrachtet
Benutzeravatar
LE-Wetter
Offline
Beiträge: 777
Registriert: 27 Nov 2020, 18:58
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 27 mal
Danksagung erhalten: 56 mal
Kontaktdaten:

Re: Barometer einstellen

#2

Beitrag von LE-Wetter »

Mir ist jetzt nicht klar, was du als Unterseite bezeichnest und welche Schrauben du genau meinst, denn auf dem einen Bild sind vier Schrauben zu sehen auf dem anderen nur eine.
Die vier Schrauben dienen der Gesamthalterung, die einzelne Schraube könnte die Einstellschraube für die Druckeinstellung sein, sieht man aber nicht so genau.
Schön wäre es, das Barometer im gesamten Zusammenbau von vorn und hinten zu sehen (inkl. Skala und hinten ggf. Punze), dann lässt sich vielleicht mehr klären.
Was du meinst, das Barometer in eine Wanduhr einzubauen, erschließt sich mir nicht
Liebe Grüße von LE-Wetter

WS 888, Mete-On1 und WD4000 und
alte Barometer, Blitzortung, Radioaktivität
https://www.leipzig-wetter.de
www.regionalwetter-sa.de
www.wetternetz-sachsen.de
https://wetterhistorie-leipzig.de
agerd
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 29 Jun 2022, 08:56

Re: Barometer einstellen

#3

Beitrag von agerd »

Erstmals vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ok, zum besseren Verständnis. Einer meiner Vorfahren hat anscheinend eine Wanduhr reparieren wollen ist aber nicht fertig geworden, aus welchem Grunde auch immer. Anbei noch ein paar Bilder. Auf einem kann man die beiden Schrauben, gekennzeichnet mit 1 und 2 besser erkennen. Leider ist auf dem Werk keinerlei Hinweis auf einen Hersteller oder ähnliches. Der Kunststoffring mit der Skale von 0 bis 1000 lag auf dem Werk. Auf der Schraube 1 war noch ein Drehrädchen mit einer Verzahnung auf der Unterseite, das griff wahrscheinlich in die Verzahnung auf den Kunststoffring um den Ring zu verdrehen, gleichzeitig wird auch die Wippe auf der oberen Seite bewegt, wie auf dem Bild mit meinen Fingern zu sehen ist. Die Schraube 2 dient anscheinend zum Einstellen des Zeigers. Mehr kann ich im Moment nicht dazu sagen.
Gruß Gerd.
Dateianhänge
IMG_2330.JPG
IMG_2330.JPG (107.34 KiB) 625 mal betrachtet
IMG_2306.JPG
IMG_2306.JPG (125 KiB) 625 mal betrachtet
IMG_2312.JPG
IMG_2312.JPG (221.62 KiB) 625 mal betrachtet
Benutzeravatar
LE-Wetter
Offline
Beiträge: 777
Registriert: 27 Nov 2020, 18:58
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 27 mal
Danksagung erhalten: 56 mal
Kontaktdaten:

Re: Barometer einstellen

#4

Beitrag von LE-Wetter »

Ich glaube wir haben des Rätsels Lösung, denn mir kam das schon etwas schleierhaft vor.
Du hast kein Barometer ausgegraben, es handelt sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit um einen alten Höhenmesser. Denn Barometerskalen, die mit Null beginnen gibt es nicht. Mit der einen Schraube stellst du deine Ortshöhe ein, die andere ist zur Feinjustierung, so würde ich das interpretieren.
Es macht keinen Sinn, das Teil einzubauen, denn es wird sich nichts bewegen und man kann ohnehin nicht ein Werk in ein anderes System umbauen.
Das Ziffernblatt ist nicht mehr vorhanden?
Liebe Grüße von LE-Wetter

WS 888, Mete-On1 und WD4000 und
alte Barometer, Blitzortung, Radioaktivität
https://www.leipzig-wetter.de
www.regionalwetter-sa.de
www.wetternetz-sachsen.de
https://wetterhistorie-leipzig.de
agerd
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 29 Jun 2022, 08:56

Re: Barometer einstellen

#5

Beitrag von agerd »

Ich habe mir schon einen neuen Barometer bei TFA Dostmann bzw. bei einem seiner Fachhändler bestellt. Mit ein bisschen Bastelarbeit passt der hervorragend in den unteren Teil der Wanduhr.
Besten Dank nochmals für deine Hilfe.
Gruß Gerd.
Antworten