Frage bzgl. Bodentemperatur +5

Alles, was keinem Spezialbereich zugeordnet werden kann. Hier gehören keine Themen hin, die ein eigenes Fachforum haben. Deshalb ist dieses Forum moderiert.
Benutzeravatar
Werner
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 07 Dez 2020, 17:23
Wohnort: Lackenhäuser
Danksagung erhalten: 1 mal
Kontaktdaten:

Re: Frage bzgl. Bodentemperatur +5

#11

Beitrag von Werner »

Was auf jeden Fall zu beachten ist:
Da der Kunststoffsensor Schwarz ist und wenn er dann direkt von der Sonne angeschienen wird,
was ja bei +5cm vorkommen kann, wird dessen Messwert damit verfälscht.
Benutzeravatar
SuestedtWetter
Offline
Beiträge: 12
Registriert: 08 Dez 2020, 19:59
Wohnort: Süstedt (Niedersachsen)
Hat sich bedankt: 5 mal
Kontaktdaten:

Re: Frage bzgl. Bodentemperatur +5

#12

Beitrag von SuestedtWetter »

Moin Werner,

das sollte aber bei der interessierenden Minimaltemperatur egal sein ;)
Viele Grüße
Morgan

Bild

Davis Vantage Pro2, WsWIN, Shuttle XS36V4
Benutzeravatar
Werner
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 07 Dez 2020, 17:23
Wohnort: Lackenhäuser
Danksagung erhalten: 1 mal
Kontaktdaten:

Re: Frage bzgl. Bodentemperatur +5

#13

Beitrag von Werner »

das sollte aber bei der interessierenden Minimaltemperatur egal sein
Finde ich nicht.
Wenn man etwas messen tut, sollten die gemessenen Werte nicht verfälscht werden durch die Verwendung eines nicht so geeigenten Fühlers.
hobbygärtner
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 16 Feb 2021, 23:40
Hat sich bedankt: 1 mal
Danksagung erhalten: 2 mal

Re: Frage bzgl. Bodentemperatur +5

#14

Beitrag von hobbygärtner »

Werner hat geschrieben: 20 Mär 2021, 12:07 Was auf jeden Fall zu beachten ist:
Da der Kunststoffsensor Schwarz ist und wenn er dann direkt von der Sonne angeschienen wird,
was ja bei +5cm vorkommen kann, wird dessen Messwert damit verfälscht.
Oh, die sind schwarz... Ich hab ja erwähnt, dass ich die Sensoren nicht kenne :D
Kommt drauf an was man messen will. Ein schwarzes Gehäuse reagiert recht schnell auf Infrarotstrahlung - zumindest schneller als ein weißes Kuhstoffgehäuse, wie sich das gegenüber Edelstahl verhält weiß ich nicht. Das gilt nicht nur für die Sonnenstrahlung, sondern auch für die ca. -80°C mit denen der klare Nachthimmel auf die Erdoberfläche strahlt.

Wenn man nicht die Lufttemperatur messen möchte sondern die Infrarotstrahlung ist das sogar von Vorteil wenn der Sensor schneller reagiert. Auch dafür gibt es Einsatzgebiete, ich Transkribiere mal eine Passage aus dem Podcast der mich für die Wetterdatenerfassung begeistert hat: "Es ist Dezember, es hat geregnet. Temperatur 4°C in 2m Höhe. Die Wolken gehen weg, was passiert? Es überfriert sofort am Erdboden." Quelle: https://omegataupodcast.net/2-wetterdatenerfassung/ bei 5:26

Damit das wirklich gut funktioniert muss der eigentliche Sensor aber thermisch gut mit dem Gehäuse gekoppelt sein. Bei einer isolierenden Luftschicht zwischen Gehäuse und Sensor wird das Messergebnis vermutlich beliebig falsch.
Antworten