Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

Für Geräte von froggit
kiesow
Offline
Beiträge: 12
Registriert: 03 Jul 2021, 07:12
Hat sich bedankt: 1 mal

Re: Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

#41

Beitrag von kiesow »

Kann mir jemand helfen, ich scheine beim Firmware Update des WS90 irgendwas falsch zu machen.

Ich habe das ZIP für die 1.1.9 runtergeladen und entpackt.
Die .EXE Datei installiert.
Danach in dem installierten Ordner und Windows10 den Driver installiert.
Den WS90 per USB verbunden und Reset gedrückt.

Nun erscheint aber kein neues USB Device und auch in der DfuSe Demo wird natürlich keine Verbindung angezeigt.

Jemand eine Idee?
Benutzeravatar
olicat
Online
Beiträge: 1221
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 15 mal
Danksagung erhalten: 215 mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

#42

Beitrag von olicat »

Hi!

Ich habe mich exakt an die Anleitung gehalten und schon zweimal das Update durchgeführt.
Wechsle mal das USB-Kabel (vielleicht ist das gar kein Datenkabel?) und den USB-Port.

Oliver
kiesow
Offline
Beiträge: 12
Registriert: 03 Jul 2021, 07:12
Hat sich bedankt: 1 mal

Re: Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

#43

Beitrag von kiesow »

Wie peinlich. Daran lag es tatsächlich. Und ich war sicher, es ist ein Datenkabel.
Danke dir :-)
Benutzeravatar
Gyvate
Offline
Beiträge: 842
Registriert: 10 Aug 2021, 21:41
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 2 mal
Danksagung erhalten: 102 mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

#44

Beitrag von Gyvate »

olicat hat geschrieben: 13 Mai 2022, 08:22 Wie in einem Thread im WXForum berichtet, wurde offenbar tatsächlich die Sensor-interne Temperaturkompensation deaktiviert. Zeigte die Außentemperatur bisher immer Werte knapp oberhalb der Temperatur eines WH31 in einem Davis 7714 Schild und deutlich unter der von einem WH65 gemeldeten, wird nun leider eine Temperatur etwas oberhalb des WH65 angezeigt. In meinen Augen ist der Strahlenschutz des WS90 also nicht besser (eher schlechter) als der des WH65.
.....
Meine Anfrage, ob denn die Temperaturkompensation der Konsolen als Alternative inzwischen nutzbar ist (wäre ja sinnvoll) ist leider noch unbeantwortet.
Wobei dem GW1000 dieses Feature ohnehin fehlt.
......
Oliver
Die Temperaturkompensation wurde mittlerweile für den GW1000/WH2650 eingeführt, aber vom Sensor in die Konsole verlagert. Seit Firmware 1.7.4 kann man sie für alle Kombisensoren, die einen T/H Sensor besitzen (WH65/WS69, WS80, WS90),
unter "Device Settings" einschalten. Bei mehreren registrierten Aussenkombisensoren gilt die Prioritätsregel, ein verbundener WH32(-EP) überschreibt sowieso die Werte der Kombisensoren und ist von der Kompensation ausgenommen.

Die HP2551 Konsole besitzt die optionale Temperaturkompensation in der aktuellen Firmware bereits.

Für GW1100 und GW2000 ist das für die nächste Firmwareversion ebenfalls vorgesehen.
Beim GW2000 gibt es bereits eine Firmware-ß-/Testversion, die diese Funktionalität beinhaltet.
WH4000SE/WS2320E, HP1000SE Pro/HP2553, GW2001 - DP1500, GW1100, GW1000, WH2650, Meteobridge RPi4B-2GB/16GB SLC 2671, Weewx 4.5.1/4.8.0, CumulusMX 3.19.0 b3190, Barani MeteoShield Pro, Personal Weather Tablet (PWT) - http://meshka.eu
Benutzeravatar
Gyvate
Offline
Beiträge: 842
Registriert: 10 Aug 2021, 21:41
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 2 mal
Danksagung erhalten: 102 mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

#45

Beitrag von Gyvate »

Übrigens gibt es den Wittboy (GW2001) z.Zt. bei amazon.de für 271,35 EUR.
WH4000SE/WS2320E, HP1000SE Pro/HP2553, GW2001 - DP1500, GW1100, GW1000, WH2650, Meteobridge RPi4B-2GB/16GB SLC 2671, Weewx 4.5.1/4.8.0, CumulusMX 3.19.0 b3190, Barani MeteoShield Pro, Personal Weather Tablet (PWT) - http://meshka.eu
Benutzeravatar
olicat
Online
Beiträge: 1221
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 15 mal
Danksagung erhalten: 215 mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

#46

Beitrag von olicat »

Hi!
Die HP2551 Konsole besitzt die optionale Temperaturkompensation in der aktuellen Firmware bereits.
Und die arbeitet dort durchaus merklich! Ich gehe davon aus, das die gleiche Berechnung auch von GWxx00 genutzt wird (weiss das aber nicht genau). Vielleicht kann ich noch einen GW1000 mit Temperaturkompensation mit in die naechste Grafik einfliessen lassen.

Wer also einen Kombisensor hat und keinen externen T-Sensor in einem GUTEN Strahlenschutzgehaeuse, sollte unbedingt ueber die Aktivierung der Kompensationsroutine in der Wetterstation nachdenken!

Als Beispiel:
WH65 (gruen) ist der Temperaturwert der original von einem WH65 kommt
WH31-D (blau) ist ein WH31 in einem passiven Davis 7714 Shield.
WS90 (gelb) liefert die Ursprungswerte eines WS90 an gleicher Position wie WH65 und WH31-D.
WH65comp (lila) ist der vom WH65 gemessene Wert mit aktivierter Temperaturkompensation in einer HP2551C.

Zum Vergleich noch ein WH31 ohne jeglichen Strahlenschutz im Schuppen (rot) sowie in orange ein WH31 in einem TFA-Strahlenschutzgehaeuse an gleicher Position wie WS90 und WH65.

Erkenntnisse bzw. Einschaetzungen:
Der mitgelieferte Strahlenschutz bei WH65 (gruen) und WS90 (gelb) ist deutlich besser geeignet, als etwa das Strahlenschutzgehaeuse von TFA (orange - was aber sicherlich immer noch bessere Werte ergibt, als ein WH31 ohne jeglichen Schutz).
Im Schuppen (rot) gibt es keine direkte Sonneneinstrahlung. Allerdings ist die Belueftung dort eher maessig. Daher steigt und faellt die Temperatur sehr langsam - im Bild auch gut an der hoechsten Nachttemperatur zu sehen.
Das Davis-Shield 7714 (blau) schuetzt in meinem Testzoo logischerweise noch am besten vor direkter Sonneneinstrahlung. Volumen macht es eben (und ggf. die Bauweise).

Die rechnerische Temperaturkompensation in WH65comp (lila) reduziert die Temperatur recht gut - zumindest in einem glaubbaren Bereich.
Somit liegt der Tages-Maximalwert des WH65 an einer HP2551C bei Temperaturkompensation mit 28,7°C gleichauf mit dem Wert des vom Sonnenlicht geschuetzten Sensor im Schuppen und immerhin 1,1°C unter dem nichtkompensierten Wert der WH65.
Nach bisherigen Erkenntnissen liegt das Davis-Shield ca. 0,5°C oberhalb der tatsaechlichen Temperatur (Stichprobenvergleich mit offizieller Wetterstation in Potsdam - ca. 30km entfernt).
Bei aktivierter Temperaturkompensation haette man also HEUTE (die Ergebnisse sind nicht generell gueltig und abhaengig von Wind und gemessener Solarstrahlung) eine um 1,1°C erhoehte Temperatur im Vergleich zu einer offiziellen Station in ca. 30km Entfernung (was also nicht wirklich als Referenz taugt).

Wenn ich also nicht schon das Davis-Shield haette, wuerde ich die Temperaturkompensation anschalten und mich besser fuehlen ...
Denn ohne Kompensation haette man wohl schon einen Fehler von 2,2°C. Und unter unguenstigen Bedingungen - etwa kein Wind und noch mehr Sonne - laeuft man sonst bei Awekas Gefahr, angemahnt oder gar gesperrt zu werden. Ich hatte da schon entsprechende Hinweise aufgrund eines Delta von 3°C zur naechsten offiziellen Messstelle (s.o. in 30km Entfernung).
Aber auch von Awekas abgesehen moechte man ja durchaus - auch fuer sich selbst - realistische Werte sehen und ggf. melden.

Also:
Die Temperaturkompensation empfehle ich dringend, wenn nicht ein Einzelsensor an geeigneter Stelle in einem "guten" Strahlungsschutz zur Verfuegung steht.

Schoenen Abend!

Oliver

Nachtrag:
Ich habe mal wieder versucht, meinen Grafana-Stand als Snapshot zu veroeffentlichen. Damit kann dann jeder direkt durch den Graphen navigieren.
Leider hat die Snapshot-Erstellung wieder mal nur partiell geklappt. Aber immerhin hat es der Temperaturvergleich geschafft: Link zum Grafana-Dashboard
Dateianhänge
220622-tempcompare.png
220622-tempcompare.png (81.4 KiB) 187 mal betrachtet
Benutzeravatar
Gyvate
Offline
Beiträge: 842
Registriert: 10 Aug 2021, 21:41
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 2 mal
Danksagung erhalten: 102 mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

#47

Beitrag von Gyvate »

neue Firmware 2.1.5 gibt es mittlerweile sowohl für den GW1100 als auch für den GW2000.
Es wurden die WN34 Kalibrierung und die wahlweise sonnenstrahlung- und windabhängige Temperaturkompensation für die WH65/WS69, WS80 und WS90 Aussenkombisensoren eingeführt, die die HP2551 und der GW1000/WH2650 spätestens mit ihrer letzen Gerätefirmware auch bereits haben.
WH4000SE/WS2320E, HP1000SE Pro/HP2553, GW2001 - DP1500, GW1100, GW1000, WH2650, Meteobridge RPi4B-2GB/16GB SLC 2671, Weewx 4.5.1/4.8.0, CumulusMX 3.19.0 b3190, Barani MeteoShield Pro, Personal Weather Tablet (PWT) - http://meshka.eu
semi
Offline
Beiträge: 1
Registriert: 26 Jun 2022, 15:50
Hat sich bedankt: 1 mal

Re: Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

#48

Beitrag von semi »

Gibt es eine Möglichkeit die Firmware Version des WH90 auszulesen bzw. zu prüfen ob sie aktuell ist ohne sie direkt per USB zu verbinden?
Vielen Dank und schöne Grüße
Sebastian
Benutzeravatar
olicat
Online
Beiträge: 1221
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 15 mal
Danksagung erhalten: 215 mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

#49

Beitrag von olicat »

Hi!

Das Gemeine ist, dass auch mit bestehender USB-Verbindung die installierte Version des WS90 nicht feststellbar ist.

Einzige bekannte Möglichkeit ist aktuell wohl die Prüfung des Key ws90_ver im custom server-Format.
Ich nutze und empfehle (auch aus anderen Gründen) die Analyse via EAR.

In den Hints finden sich nach Analyse Informationen zur Firmware und ggf. Update-Möglichkeiten und -Erklärungen.
Auch Sensoren mit schwacher Batterie werden angezeigt und Hinweise gegeben, wenn der Luftdruck noch nicht kalibriert wurde.
Siehe auch hier.

Oliver
Benutzeravatar
Gyvate
Offline
Beiträge: 842
Registriert: 10 Aug 2021, 21:41
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 2 mal
Danksagung erhalten: 102 mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzvorstellung WittBoy - GW2000 und WS90

#50

Beitrag von Gyvate »

semi hat geschrieben: 26 Jun 2022, 15:55 Gibt es eine Möglichkeit die Firmware Version des WH90 auszulesen bzw. zu prüfen ob sie aktuell ist ohne sie direkt per USB zu verbinden?
siehe Olivers Post zum Herausfinden.
Die z.Zt. von Ecowitt versandten Wittboys (GW2001 Stationen) haben einen WS90 mit Firmware 1.1.19 = letzter veröffentlichter Firmwarestand.
WH4000SE/WS2320E, HP1000SE Pro/HP2553, GW2001 - DP1500, GW1100, GW1000, WH2650, Meteobridge RPi4B-2GB/16GB SLC 2671, Weewx 4.5.1/4.8.0, CumulusMX 3.19.0 b3190, Barani MeteoShield Pro, Personal Weather Tablet (PWT) - http://meshka.eu
Antworten