Ultra Sonic Anemometer

Für Geräte von Davis
Antworten
CeeJa
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 06 Jan 2021, 16:43
Danksagung erhalten: 2 mal

Ultra Sonic Anemometer

#1

Beitrag von CeeJa »

Hallo liebe Wetterfreunde,

bereits im alten Forum hatte ich über Probleme mit dem Ultrasonic-Anemometer von Davis berichtet, die sich kurz zusammengefasst so darstellten, dass bei länger anhaltendem Regen und Wind das Anemometer plötzlich völlig unrealistische Windspitzen, teils bis 140 km/h, meldete. Das erste Anemometer wurde zwischenzeitlich vom Händler -wie er betonte nur aus Kulanz- ausgetauscht. Das seit November betriebene "neue" Anemometer hat dieselben Ausreißer. Hierauf angesprochen teilte der Händler mit, dass er das alte Gerät eingesendet und von Davis die Mitteilung erhalten habe, dass das Gerät fehlerfrei funktioniere, weshalb er auch einen erneuten Austausch oder gar eine Rückabwicklung bisher ablehnt. Er meint, er würde sehr viele von diesen Geräten verkaufen und keiner außer mir habe bisher Probleme gehabt...

Hat inzwischen einer von euch ähnliche Erfahrungen mit einem solchen Gerät gemacht oder bin ich tatsächlich der Einzige bei dem die Ultra Sonic Anemometer "spinnen"?

Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
wneudeck
Offline
Beiträge: 240
Registriert: 27 Nov 2020, 22:23
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 2 mal
Danksagung erhalten: 33 mal
Kontaktdaten:

Re: Ultra Sonic Anemometer

#2

Beitrag von wneudeck »

Hallo Christian,
nein, da bist Du nicht der einzige, das lese ich auch hier immer wieder.
Benutzeravatar
Jürgen B
Offline
Beiträge: 195
Registriert: 07 Dez 2020, 18:32
Wohnort: Brachelen 67 m über NN
Hat sich bedankt: 14 mal
Danksagung erhalten: 6 mal

Re: Ultra Sonic Anemometer

#3

Beitrag von Jürgen B »

Hallo Christian,
dieser Beitrag dürfte Dich auch interessieren.
https://wetterstationsforum.info/viewto ... f=19&t=169
Schöne Grüße Jürgen
Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus mit Bodenstation
https://www.awekas.at/de/instrument.php?id=14852
Benutzeravatar
Jürgen B
Offline
Beiträge: 195
Registriert: 07 Dez 2020, 18:32
Wohnort: Brachelen 67 m über NN
Hat sich bedankt: 14 mal
Danksagung erhalten: 6 mal

Re: Ultra Sonic Anemometer

#4

Beitrag von Jürgen B »

Hallo,
im alten Forum gab es diese Beiträge vom Ultraschall Anemometer.
https://wetterstationsforum.info/forumarchiv
Dann Unterforum Davis.
SONIC-ANEMO, alternative zum Davis Original? Seite 5
Ultraschall Windmesser für die Vantage Pro. 2 Seite 2
Schöne Grüße Jürgen
Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus mit Bodenstation
https://www.awekas.at/de/instrument.php?id=14852
xray77
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 13 Jan 2021, 09:14
Danksagung erhalten: 1 mal

Re: Ultra Sonic Anemometer

#5

Beitrag von xray77 »

Hallo,
Meines Erachtens ist das Ultraschall-System einfach noch nicht ausgereift genug oder es kann in dieser Preisklasse einfach nicht besser gemacht werden. Ich verfolge seit Monaten die Werte einer Station in Loschwitz, die eine schöne Vergleichsseite des alten und des neuen Sensors anbietet:

https://www.weatherlink.com/embeddableP ... b8/summary

Hier sehe ich keine wirklich nennenswerten Vorteile des ja auch erheblich teureren Ultrasonic gegenüber der herkömmlichen Messmethode, abgesehen von der geringeren Ansprechzeit bei niedrigen Windgeschwindigkeiten. Die alte Messmethodik erfordert dazu ja so gut wie keine Wartung, beim Ultrasonic muss man ja immer die Spannungsversorgung durch den Akku im Auge behalten.
Alles in allem für mich zumindest zur Zeit noch keine Alternative zur Schalenkreuz-Messmethode.
Gruss
Michael
Benutzeravatar
Tholey-Wetter
Offline
Beiträge: 56
Registriert: 07 Dez 2020, 18:08
Wohnort: Tholey
Hat sich bedankt: 3 mal
Danksagung erhalten: 1 mal
Kontaktdaten:

Re: Ultra Sonic Anemometer

#6

Beitrag von Tholey-Wetter »

Ich sehe das Problem darin das dies eigentlich Profi Technik ist und nun auch für den normalen Nutzer funktionieren soll. Das liegt wohl am Material und an der Technik das es schlussendlich nicht so funktioniert wie es soll.
CeeJa
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 06 Jan 2021, 16:43
Danksagung erhalten: 2 mal

Re: Ultra Sonic Anemometer

#7

Beitrag von CeeJa »

Kurzes Update:

Im Januar ist hier eine Kaltfront durchgezogen, bei der es kurzzeitig zu Starkregen und Sturmböen kam. Da das genau die Wettersituation ist in der das Anemometer immer "spinnt" habe ich mal ein Video mit 2 Konsolen aufgenommen von der eine vom mechanischen Anemometer und die andere vom Ultraschallanemometer empfangen hat. Tatsächlich zeigte das Ultraschallanemometer sodann über einen Zeitraum von ca. 1 Minute starr 119 km/h an (mechanisches Anemometer lag bei Böen so zwischen 50 und 80 km/h). Das Video habe ich an den Händler geschickt, der es an Davis weitergeleitet hat. Heute habe ich folgende Antwort erhalten:

"Guten Tag,

die Antwort vom Hersteller - kein Reklamationsgrund.

Es gibt immer wieder Wetterphänomene die eine Wetterstation und deren Sensorik an die Grenzen bringt.

Beispiele:
Es kann sein, das der Sonic Windmesser z. B. bei Starkregen kurzzeitig „falsch“ misst.
Das gleiche gilt auch für den mechanischen Windmesser, der wird „abgebremst“ und misst weniger.

Bei Frost und einsetzenden Regen – kann dieser vereisen und gar keine Messwerte bringen bzw. er misst weniger.

Der Regensammler kann „falsch“ messen, Beispiel bei Starkregen, da dieser den Regen nicht aufnehmen kann.

Der Temp. / Luftfeuchtesensor bringt z. b. bei hohen Temperaturen /niedriger Luftfeuchtigkeit und dann bei einsetzenden Regen auch über zuletzt Stunden falsche Messwerte – eine Lösung die zu besseren Messwerten führen könnte – Aktiv belüften.

Usw…………………"


Finde ich ehrlich gesagt ziemlich erbärmlich. Es wird ein Anemometer vertrieben, das bei regelmäßig auftretenden Wettersituationen absolut unsinnige Werte ermittelt und dann behauptet, dass dies nicht weiter zu beanstanden sei...Problem ist also scheinbar bekannt, wird aber einfach ignoriert. Wirklich schade dass Davis im gehobenen Segment quasi eine Monopolstellung hat, sonst würde ich sofort den Hersteller wechseln...

Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
LE-Wetter
Offline
Beiträge: 294
Registriert: 27 Nov 2020, 18:58
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 16 mal
Danksagung erhalten: 23 mal
Kontaktdaten:

Re: Ultra Sonic Anemometer

#8

Beitrag von LE-Wetter »

Danke CeeJa für die Rückmeldung, die auch ich enttäuschend finde.

Auf dein eigentliches Problem wird ja nur mit einem Satz reagiert und dann stellt sich Davis auch noch hin und sagt, alle anderen Sensoren machen auch schlapp bei extremen Situationen - naja...

Aber die Lösung für zu hohe Temperaturen und zu wenig Luftfeuchte bei einsetzenden Regen wird dir gleich angeboten:

"eine Lösung die zu besseren Messwerten führen könnte – Aktiv belüften." - ja da kauf doch mal ein bei Davis, mit "wenigen Euronen" bist du dabei :lol: das ist schon eine Nummer, die von Arroganz nicht zu überbieten ist :thumbdown:
Liebe Grüße von LE-Wetter

WS 888, Mete-On1 und WD4000 und
alte Barometer, Blitzortung, Radioaktivität
https://www.leipzig-wetter.de
www.regionalwetter-sa.de
www.wetternetz-sachsen.de
www.wetterhistorie-leipzig.de
Benutzeravatar
olicat
Offline
Beiträge: 242
Registriert: 07 Dez 2020, 19:33
Wohnort: Hohen Neuendorf
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagung erhalten: 63 mal
Kontaktdaten:

Re: Ultra Sonic Anemometer

#9

Beitrag von olicat »

Hi!
Es wird ein Anemometer vertrieben, das bei regelmäßig auftretenden Wettersituationen absolut unsinnige Werte ermittelt und dann behauptet, dass dies nicht weiter zu beanstanden sei...Problem ist also scheinbar bekannt, wird aber einfach ignoriert. Wirklich schade dass Davis im gehobenen Segment quasi eine Monopolstellung hat, sonst würde ich sofort den Hersteller wechseln...
Das Problem ist wohl leider eher, dass dies der verwendeten Technik geschuldet ist.
Ich kenne keinen Ultraschall-Windmesser, der keine Probleme bereitet.
Auch die US-Anemometer von Ecowitt senden manchmal (etwa bei Frost) unsinnige Werte. Die Technik ist offenbar derzeit noch nicht kostenguenstig sicher einzusetzen. Ein Grund mehr, auf bekannte und ausgereifte Technik (etwa Schalen-Anemometer) zu setzen.

Oliver
Antworten